Liebe Schwimmfreundinnen, liebe Schwimmfreunde,

auch dieses Jahr hat die Corona-Pandemie uns alle stark belastet, doch leider beherrschen uns derzeit auch andere Themen, wie der Ukraine-Krieg, die Inflation und die Energiekrise.

Dennoch konnten wir den Übungs- und Trainingsbetrieb wieder „normalisieren“ und es ist wunderbar zu sehen, wie sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene im schönsten Element, dem Wasser, tummeln.

Auch unser erstes Sommerfest, welches im Freibad Bornekamp stattfand, spiegelte doch ein intaktes und schönes Vereinsleben wider.

Im Sommer sind wir dann mit der ARD-Dokumentation „MISSBRAUCHT – sexualisierte Gewalt im Deutschen Schwimmsport“ konfrontiert worden. Die gezeigten Fälle sind erschreckend und lassen niemanden unberührt. Auch wir verurteilen jegliche Form von Missbrauch und Gewalt und nehmen Anteil mit den Opfern, die solch traumatische Erlebnisse erleiden mussten. Da wir als Verein schon mit kleinen Dingen präventiv tätig werden können, nahmen am 01.12.2022 über ein Dutzend Übungsleiter:innen und Trainer:innen, sowie zahlreiche Vorstandsmitglieder an dem vom Schwimmverband NRW veranstalteten Seminar „Prävention sexualisierter Gewalt“ teil, um bei etwaigen Situationen entsprechend vorbereitet zu sein. Wir hoffen jedoch inständig, nie in eine solche Situation kommen zu müssen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Mitgliedern, Schwimmer:innen, Übungsleiter:innen, Trainer:innen, Betreuer:innen, Eltern, Verwandten und Freunden, dass sie uns die Treue gehalten haben.

Wir hoffen, dass wir im Jahre 2023 weiterhin den Übungs- und Trainingsbetrieb in „normaler“ Form aufrecht erhalten können.

Appell der Schwimmwartin Silke Wende

Das Jahr 2022 geht so langsam zu Ende. Es fanden wieder einige Wettkämpfe statt, bei denen sich unsere Aktiven wieder mit anderen messen konnten. Die Leistungen waren sehr gut. Leider verlassen uns zum Ende des Jahres einige Trainer, Kampfrichter und gute Schwimmer, der
ewige Kreislauf des Lebens. Die einen studieren auswärts, andere haben die Lust verloren oder wollen mal etwas Neues ausprobieren.


Deswegen die große Bitte an alle, die Lust und Zeit haben, uns am Beckenrand als Übungsleiterhelfer oder bei Wettkämpfen, an denen das eigene Kind teilnimmt, zu unterstützen, sich bei mir zu melden. Große Vorkenntnisse braucht ihr nicht, wir nehmen Euch erstmal sozusagen an die Hand. Anfallende Kosten für Fortbildungen und Seminare werden vom Verein übernommen. Über eine Unterstützung freuen wir uns sehr, da ein Verein ohne Trainer und Kampfrichter nicht überleben kann.

Resümee des Wasserballwartes Michael Baumhof

Das erste Jahr „nach“ Corona. Die zwei Jahre, die hinter uns liegen, waren schwer. Die einzige Trainingseinheit, die wir als Wasserballer in der Woche anbieten können, fiel aus und auch der Ligabetrieb stand still. Dies sind alles Faktoren, die befürchten ließen, dass unsere Mannschaft
auseinanderfällt. Schließlich kommen unsere Aktiven unter anderem aus Arnsberg, Bochum, Kamen und Wuppertal. Die Gefahr, die Couch lieben zu lernen und nichts mehr zu tun, war da. Aber weit gefehlt, uns gibt es noch und bis auf drei Abgänge sind wir noch vollzählig und voller
Tatendrang. Der Ligabetrieb ist wieder aufgenommen und das Training findet wieder statt. Einzig die lange Zwangspause tut noch „weh“, denn wir haben viel aufzuholen. Kondition und Spielpraxis fehlen aktuell noch, aber wir sind guter Dinge, dass das mit der Zeit wieder kommt.
Also es geht wieder nach vorn. Einzig ein Wermutstropfen bleibt: Da wir nur eine Trainingseinheit haben und diese erst um 20:00 Uhr beginnt, bleibt keine Zeit für Jugend- und somit Nachwuchsarbeit. Das ist schade. Wasserball ist ein harter aber ebenso wunderbarer Sport, also
werden wir nicht müde daran zu arbeiten, dass diese Sparte bei den Schwimmfreunden nicht untergeht.

Die Schwimmfreunde Unna wünschen allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bitte tragt alle auch weiterhin mit Eurem Verhalten mit dazu bei, dass sich Corona nicht weiterverbreitet, damit unser schöner Sport zukünftig ohne große Einschränkungen und auf lange Sicht ausgeübt werden kann.

Bitte bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand der Schwimmfreunde Unna 01/10