10.03.2018

Holger Menzel, Centerspieler der SFU



Revanche geglückt

Im Kreisligaspiel Schwimmfreunde Unna gegen TV Werne konnten die Wasserballer der Schwimmfreunde einen weiteren klaren Sieg verbuchen. Konnten sie im letzten Heimspiel gegen Arnsberg mit einem klaren 23:2 besiegt werden schlugen sie den Kreisligarivalen aus Werne auswärts mit 22:10.
In der eindeutigen Partie hatten die Kreisstädter das Spiel stets unter Kontrolle und spielten bis zur letzten Sekunde hoch konzentriert.
So hatte der Gegner zu keinem Zeitpunkt des Spieles eine Chance. Man merkte, dass die SFU´ler das Spiel klar gewinnen wollten, ging doch das Heimspiel denkbar knapp mit 12:11 verloren. So schossen sie sich damit den aufgestauten Frust von der Seele und die Revanche war eindrucksvoll geglückt.
“Obwohl wir uns  immer noch in der Zusammenführung der einzelnen Spieler befinden, wir haben drei Neuzugänge zu verzeichnen, die uns erheblich verstärken, kommt es sonst hier und da noch zu teils erheblichen Defiziten in der Abstimmung untereinander. Das war gegen Werne nicht so. Es war ein klasse Spiel meiner Mannschaft. Wie ausgewogen wir momentan spielen wird dadurch gezeigt, dass wir acht Torschützen in unseren Reihen hatten. Das ist schon großartig. Nun wäre es nur schön, wenn diese Truppe endlich mal länger zusammen bliebe, dann kann aus diesem Team ein starkes Team werden”,
so der Trainer Michael Baumhoff.



11.03.2018



Masters-Trio holt NRW-Medaillen


3 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze.
Das war die Bilanz der für die Schwimmfreunde Unna startenden Katharina Neuhaus, Mark Klemke und Jens Schulzeborgmühl bei den NRW-Masters- Meisterschaften in Bochum.
Auf dem Programm dieser Titelkämpfe standen die Mittel- und Langstrecken.
Katharina Neuhaus war bei ihren zwei Starts in der jüngsten Altersklasse 20 erneut unter den Besten. Die letztjährige Deutsche Vizemeisterin über 200 m Rücken errang mit deutlichem Vorsprung auf dieser Distanz nun NRW-Gold. Über 800 m Freistil schwamm Katharina auf Rang drei.
Mark Klemke (Altersklasse 40), in der vergangenen Saison hauptsächlich auf den Langstrecken im Einsatz, holte sich diesmal auf der für ihn recht neuen 400 m Lagenstrecke die Silbermedaille.
Gleich zweifacher NRW-Masters-Meister wurde Jens Schulzeborgmühl (Altersklasse 35). Nach Platz zwei im Jahre 2017 schlug er nun über 200 m Rücken als Erster an. Einen zweiten Landestitel erreichte Jens im erstmals offiziell von ihm, bestrittenen 200 m Brustrennen.
Nach entsprechender Vorbereitung durfte sich das SFU-Trio zurecht über dieses Ergebnis freuen.



17.03.2018



Schwimmfreunde-Starts an zwei Orten

Fünf Jugendliche der Schwimmfreunde Unna starteten bei bundesweiten Veranstaltungen in Braunschweig und Hamm.
Als Mitglied des Para-Swim-Teams NRW ging Adam Karas in Braunschweig ins Wasser. Die Offenen Niedersachsen-Meisterschaften für Menschen mit und ohne Behinderung standen erneut auf seinem Wettkampf-Programm.
Adam schwamm über 100 m Brust und 200 m Lagen sowohl in der Jugendwertung als auch in der für alle offenen Wertung auf den 1. Platz.
Auf der Schmetterlingslage konnte der 17 Jährige nach der seit Januar vorgeschriebenen Stilumstellung diesmal „nur“ Rang zwei über die 50 und 100 m Strecke belegen. Aber auch hier ist seitmäßig noch deutlich „Luft nach oben“.
Im Hammer Maximare vertraten Nina Darenberg, Katharina Polley Nicklas-Ronny Köhler und Alexander Neuhaus das Schwimmfreunde-Team.
Dabei erreichte Nina Darenberg über 50 m Brust (siebte) und 50 m Freistil Bestzeiten für die 50-m-Bahn.
In den Rennen über 50 m Rücken (Vierte) und 50 m Freistil konnte sich Katharina Polley ebenfalls verbessern. Alexander Neuhaus sprintete über 50 m Freistil zur Silbermedaille. Für Nicklas-Ronny Köhler gab es auf der Langbahn zwei Saison-Bestmarken über
50 m Brust und 50 m Freistil-.



18.03.2018



Jugendteam hält gut mit

18 Jugendliche der Schwimmfreunde Unna starteten beim Frühlingsschwimmfest in Bergkamen. 46 persönliche Bestseiten und eine Reihe von Topplatzierungen unterstrichen den Aufwärtstrend des Aufgebotes.
Paul Julius Stein, Ben Breuer, Mia Haschke, Danielle Nitschke und Daniel Plonka schafften den Sprung auf Rang eins.
Paul Julius Stein ging als diesmal ältester SFU-Teilnehmer mit gutem Beispiel voran. Die von ihm erreichten Bestmarken über 100 m Brust (Erster), 100 m Schmetterling (Zweiter) sowie 100 m Rücken und 100 m Lagen (jeweils Dritter) können sich sehen lassen.
Einen Doppelsieg (100 m Rücken, 100 m Lagen) und einen 2. Platz über 100 m Schmetterling notierten die Unnaer als erfreuliche Bilanz von Ben Breuer.
Die gleichaltrige Mia Haschke war Altersklassenschnellste über 100 m Brust und Zweite im Lagenlauf.
Danielle Nitschke (Jahrgang 2006) bewies ihre Vielseitigkeit beim Erfolg über 100 m Brust und bei den drei 2. Plätzen über 50 m Rücken, 50 m Schmetterling und 100 m Lagen.
Für Daniel Plonka gab es Gold über 100 m Schmetterling und Bronze über 100 m Lagen.
Insgesamt, vier Medaillen gewann Arwen Schmidt über Brust, Schmetterling und Lagen (drei Mal Rang zwei) und über 50 m Freistil (Rang drei). Lilian Götze schlug als Zweite über Rücken und als Dritte über Schmetterling und Lagen an. Rabea Müller sowie die Geschwister Yara und Till Klusenwirth wurden beim Brustschwimmen als Dritte geehrt.
Das beste Staffel-Ergebnis schafften Linus Hüser, Mia Haschke, Paul Julius Stein und Tabea Schupke mit Platz drei in der Lagen-Mixedstaffel.
Aus dem Kreis der weiteren SFU-Starter kamen in den Einzelrennen Janna Böcker, Amelie Krüger, Annika Pütz und Tabea Schupke als Fünfte in die Spitzengruppe. Annika Lenz, Linus Hüser, Cara und Milla Weidner verbesserten sich ebenfalls deutlich.
Katrin Richter und Christian Beckmann, die das Schwimmfreunde-Team in Bergkamen betreuten freuten sich zurecht über die gezeigten Leistungen.