01.04.2017



SFU-Quartett startet in Dortmund

Katharina Neuhaus, Denise Quentin, Lina Ellerkmann und Paul Julius Stein vertraten die Schwimmfreunde Unna beim Internationalen Schwimm-Meeting in Dortmund.
Durch zahlreiche Meldungen aus dem gesamten Bundesgebiet war die Konkurrenz entsprechend groß.
Katharina Neuhaus überzeugte mit einem 2. Platz über 200 m Rücken (2:31,11) und zwei 4. Plätzen über 200 m Freistil (2:17,39) und 50 m Rücken (0:33,45).
Denise Quentin gewann auf der 100 m Schmetterlingsstrecke Bronze (1:08,96) und wurde auf der 50 m Schmetterlings-Distanz Vierte (0:30,04).
Auf der 50 m Bahn des Südbades konnten auch die beiden 14-jährigen Lina Ellerkmann und Paul Julius Stein mithalten. Bei großer Teilnehmerzahl belegte Lina bei ihren drei Starts die Plätze 7, 8 und 9.
Paul-Julius erreichte sein bestes Resultat mit Rang 5 auf der 200 m Bruststrecke.



02.04.2017



NRW-Synchros überzeugen in Unna

Auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften (29./30.04 in Karlsruhe) machten die jugendlichen Synchronschwimmerinnen des Schwimmverbandes NRW Station in der Schwimmsporthalle Unna.
Bei diesen Landesverbands-Titelkämpfen gingen „Synchros“ im Alter von acht bis achtzehn Jahren an den Start. Ermittelt wurden die Besten in den Kategorien Solo, Duett, Gruppe und Kombination.
Den von allen Teilnehmerinnen zu absolvierenden vier Pflichtaufgaben folgten die mit starkem Beifall bedachten Kürprogramme. Dabei war in allen Altersklassen ein Niveau zu erkennen, das auf gute Platzierungen bei den kommenden „Deutschen“ hoffen lässt.
Die Halle am Bergenkamp erwies sich auch diesmal als idealer Austragungsort für eine solche Meisterschaft. Für den organisatorischen Rahmen sorgten die Schwimmfreunde Unna, die dafür von der Fachschafts-Vorsitzenden Petra Gustke (Bielefeld) ein verdientes Lob erhielten. Die NRW-Synchronschwimm-Chefin nahm nach Abschluss aller Wettbewerbe gemeinsam mit Unnas Stellvertretendem Bürgermeister Frank-Holger Weber die Siegerehrungen vor. Erfreulich, dass alle anwesenden Teams aus Bonn-Bad Godesberg, Eschweiler, Solingen, Brackwede und Bochum unter den Geehrten vertreten waren.



23.04.2017



Gelungener Start in Bochum


Zum Abschluss eines einwöchigen Sondertrainings gingen die Schwimmfreunde Unna mit Lehrgangs-Teilnehmern in Bochum an den Start.
Auf der 50 m Bahn des Unibades schaffte der SFU-Nachwuchs den Sprung unter die Besten.
So holte sich Maya Friederichs zwei Mal Gold (50 m Freistil, 50 m Rücken), einmal Silber (200 m Freistil) und drei Mal Bronze (50 m Schmetterling, 50 m Brust und 200 m Lagen). Dabei überzeugte die 10-Jährige auf allen sechs Strecken mit Langbahn-Bestzeiten.
Die ein Jahr ältere Johanna Schönfelder steigerte sich ebenfalls in ihren sechs Rennen und wurde über 50 m Rücken und 50 m Freistil Zweite.
Lilian Götze (Jahrgang 2007) sicherte sich nach Verbesserungen zwei Medaillen über 200 m Rücken (Silber) und 200 m Freistil (Bronze)-
Jonas Friederichs (6 Bestzeiten) wurde im 50 m Brustsprint Dritter. Ben Breuer schwamm über 100 m Brust auf Rang zwei. Seine Schwester Nele schlug bei ihrem ersten Start als Dritte über 50 m Brust an.
Die in den Trainingseinheiten besonders geförderten Stilverbesseirungen machten sich aber auch sonst bemerkbar.
So hielten sich auch Mia Haschke (3 Bestzeiten), Annika Lenz
(3), Evelin Seibel (4. Platz 50 m Rücken), Jana Seibel (4. Platz 50 m Freistil), Daniel Plonka (4. Platz 50 m Schmetterling) und Erik Schmidt (3 Bestzeiten) beachtlich.
Mit Blick auf die bevorstehenden Meisterschafts-Qualifikationen waren die Wettbewerbe in den älteren Altersklassen extrem stark besetzt. So ging es hier für die Unnaer Schwimmerinnen und Schwimmer in erster Linie um eine Leistungsüberprüfung und neue Bestmarken.
Daher durften auch Nina Darenberg (2 Bestzeiten), Lina Ellerkmann (2), Katharina Neuhaus, Kai Becker (6), Thorben Grzanna (2), Alexander Neuhaus (2), Tim Odenkirchen und Paul Julius Stein (4 Bestzeiten und zwei Mal Vierter) mit ihrem Abschneiden zufrieden sein.
Für alle Team-Mitglieder, die die festgelegten Normen unterboten haben, stehen nun an den kommenden zwei Wochenenden die NRW-Meisterschaften in Wuppertal und Dortmund auf dem Programm.



30.04.2017

Denise Quentin



NRW-Titelgewinn für Denise Quentin

Ein großer Erfolg für Denise Quentin und Schwimmfreunde-Trainer Peter Hornig:
Bei den in Wuppertal ausgetragenen Landes-Meisterschaften sicherte sich Denise erstmals die NRW-Meisterschaft der Juniorinnen über 200 m Freistil und eine Bronzemedaille im 50 m Schmetterlingssprint.
Die seit langem auf einem hohen Niveau schwimmende 18-Jährige konnte sich nach erneuter intensiver Vorbereitung in einer tollen Form präsentieren.
So erreichte Denise über alle fünf Strecken einen Spitzenplatz.
Dabei schaffte sie vier Mal auf der 50 m Bahn die schnellste Zeit, die jemals eine SFU-Schwimmerin erzielte; bei ihrem Sieg über 200 m Freistil (2:15,81 - Vereinsrekord), bei Rang drei über 50 m Schmetterling (0:29,83) sowie bei ihren 4. Plätzen über 50 und 100 m Freistil (0:28,05 / 1:00,82). Die 100 m Schmetterling (Sechste in 1:08,78 Minuten) waren ebenfalls beachtlich.
Der Lohn für Denise Quentin: Als einzige SFU-Teilnehmerin schaffte sie auf insgesamt sechs Strecken die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.
Trotz beachtlicher Resultate kamen die weiteren sechs in Wuppertal vertretenen Teamangehörigen nicht unter die Besten.
Nina Darenberg (Bestzeit 50 m Schmetterling), Thorben Grzanna (Bestzeiten über 50 und 100 m Freistil, 50 m Schmetterling), Niclas Knoke, Nicklas-Ronny Köhler, Alexander Neuhaus (Bestzeiten 50 und 100 m Freistil) sowie Tim Odenkirchen platzierten sich im Mittelfeld.



30.04.2017

Monika Kuhnert



Monika Kuhnert schwimmt auf Platz fünf

Auch bei den diesjährigen Deutschen Masters-Meisterschaften in Wetzlar unterstrich Monika Kuhnert (Schwimmfreunde Unna) ihre Zugehörigkeit zur DSV-Spitze in ihrer Altersklasse.
Nach vorderen Platzierungen bei den zurückliegenden Titelkämpfen auf den Langstrecken konnte die 62-Jährige auch diesmal mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden sein.
Mit ihrer Zeit von 3:53,98 Minuten erreichte sie auf der 200 m Bruststrecke einen beachtlichen 5-Platz.
Schon jetzt steht fest: Monika Kuhnert wird gemeinsam mit Katrin Richter, Mark Klemke und Torsten Tümmler die Schwimmfreunde Unna bei den Masters-Weltmeisterschaften im August in Budapest vertreten.

30.04.2017

Adam Karas mit der Nationalmannschaft beim Weltcup in Sheffileld.

Nach Abschluss eines dreiwöchigen Höhentrainingslagers in Belmeken/Bugarien ging es für Adam Karas mit der Nationalmannschaft gleich zum Weltcup nach Sheffileld.
Bei dem Weltcup in Sheffileld standen jedoch für die Aktiven keine Bestzeiten im Vordergrund, sondern vielmehr Ausdauer und Wettkampfhärte.
Hier lassen sich die Leistungen von Adam Karas durchaus sehen. Der 16 jährige Schwimmer der Schwimmfreunde Unna schwamm bei seinen fünf Starts gleich fünf Mal ins Finale und blieb immer im Bereich seiner Bestzeiten. Über 100 m Schmetterling, 200 m Freistil und 200 m Lagen war Adam schnellster Teilnehmer der Startklasse 9, womit er sich in der Weltrangliste weiter nach vorne schwamm.
Eine Anpassung an die gewohnte Höhe und das Abrufen der im Höhentrainingslager trainierten Umfänge und Kilometer erfolgt in den kommenden Wochen und wird sich hoffentlich schon bei den Mitte Mai stattfindenden Offenen Landesmeisterschaften des Behindertensportverbandes in Wuppertal zeigen.