30.01.2017

Nina Darenberg

Denise Quentin



SFU: 48 Titel bei Kreismeisterschaften


Auch bei den diesjährigen Kreismeisterschaften konnte sich das Trainerteam der Schwimmfreunde Unna über eine tolle Bilanz freuen.
Trotz einiger Ausfälle und teilweiser Beschränkung auf bestimmte Schwimmstrecken holte sich das SFU-Aufgebot insgesamt 48 Titel und 83 Medaillen.
Bei der von den Wasserfreunden TuRa Bergkamen reibungslos organisierten Veranstaltung standen Nina Darenberg (fünf Mal), Thorben Grzanna (vier Mal), Niclas Knoke (vier Mal), Lina Ellerkmann, Alexander Neuhaus (vier Mal) und Denise Quentin (sechs Mal) in den Rennen der älteren Geburtsjahrgänge auf der höchsten Stufe des Siegerpodestes.
Aber auch der Nachwuchs schlug sich hervorragend.
Maya Friederichs (fünf Mal), Danielle Nitschke (drei Mal), Erik Schmidt (drei Mal), Jonas Friederichs (drei Mal), Lilian Götze (zwei Mal) und Mia Haschke erreichten ebenfalls 1. Plätze.
In der Masters-Dreikampf-Wertung schwammen Katharina Neuhaus, Monika Kuhnert und Torsten Tümmler zur Goldmedaille.
Eine bemerkenswerte Breite dokumentierten die Staffeln über vier Mal 50 Meter Freistil und Lagen.
Hier erzielten die Kreisstädter in fünf der acht Wettbewerbe die schnellsten Zeiten.
In der Wertung der C- und D-Jugendlichen holten Sich die Schwimmfreunde mit Annika Pütz, Danielle Nitschke, Annika Lenz, Johanna Schönfelder und Maya Friederichs einen Doppelsieg.
Die Lagenstaffel der offenen Klasse brachte einen Erfolg für Alexander Neuhaus, Niclas Knoke, Nicklas-Ronny Köhler und Kai Becker.
Neben der besten Zeit im gleichen Wettkampf der Frauen gewannen Lina Ellerkmann, Nina Darenberg, Katharina Neuhaus und Denise Quentin den 4 x 50 m Freistilsprint.
Zwei Wochen vor der gewiss schweren Aufgabe „Mannschafts-Meisterschaft“ gab es für das Schwimmfreunde-Aufgebot aus dem vollen Training heraus außerdem einige absolute Meisterschafts-Bestmarken.
So für Denise Quentin bei ihren sechs Starts über 50, 100 und 200 m Freistil (0:28,31 / 1:00,83 / 2:20,93), 50 und 100 m Schmetterling (0:30,67 / 1:08,38) sowie über 100 m Lagen (1:10,87).
Katharina Neuhaus war schnellste Rückenschwimmerin über die 100 und 200 m Distanz (1:09,59 / 2:29,40), Nina Darenberg auf der 50 und 100 m Bruststrecke (0:36,99 / 1:19,78) ebenfalls auf Rang eins.
Thorben Grzanna schlug als Tagesbester über 100 m Schmetterling
(1:02,87), 50 und 100 m Freistil an (0:25,17 / 0:55,64), Niclas Knoke in den Wettkämpfen 100 m Lagen (1:06,99), 100 und 200 m Brust (1:11,29 /2:34,26). Alexander Neuhaus war Schnellster über 50 und 100 m Rücken.
Die weiteren Medaillen:
2. Platz:
Lilian Götze (2), Johanna Schönfelder (2), Viktoria Kienitz (2), Lina Ellerkmann, Marcel Karas (2), Paul Julius Stein (4), Radhwan Husham(2), Freistil- und Lagenstaffel (Dringenberg, Friederichs, Breuer, Liebendahl, Plonka), Freistilstaffel (Grzanna, Becker, Knoke, Neuhaus).
3. Platz
Lina Ellerkmann (2), Danielle Nitschke, Johanna Schönfelder (2), Jana Seibel (2), Lucas Liebendahl, Fabio Neto da Silva, Kai Becker (2), Daniel Plonka, Nicklas-Ronny Köhler, Alexandra Maksimets (2), Niclas Knoke, Radhwan Husham.